Lamezanstraße 10, 1230 Wien
+43 (1) 610 62 - 0
+43 (1) 61062 151

Geschichte

2018

Expansion des Unternehmens: Gründung Ineltro Electronics Germany GmbH in Pforzheim, Deutschland

2016

Zurück zu den Wurzeln: Änderung des Firmenwortlauts auf Ineltro Electronics GmbH. Der Ausbau des Warenlagers symbolisiert die erfolgreiche Firmengeschichte.

2011

Erwerb der Firma Halmer Werksvertretungen und Umbenennung in Ineltro Halmer Electronics GmbH.

2010

Neuerliche Erweiterung mit Verdopplung der Lagerfläche auf mehr als 800 Palettenplätze auf 4 Ebenen und 5 automatische Megamat-Hochregale.

2008-2009

Großzügige Erweiterungen der lokalen Lagerfläche um ein modernes Hochregal- und Palettenlager.

2006-2007

Erwerb der Firma H&F Förster und Integration in die Ineltro Electronics.

2005

Management-Buy-out der Eurodis Electronics in Österreich durch das Management, Umbenennung in Ineltro Electronics GmbH.

1999-2005

Zunehmende Zentralisierung der Eurodis-Gruppe, gemeinsames EDP-System, Zentraleinkauf und Zentrallager.

1994-1998

Steigender Marktanteil und Profitabilität, erstmalige ISO 9002 Zertifizierung im Jänner 1997.

1993

Verschmelzung mit der Transistor Hitronik GmbH, Umbenennung in Eurodis Electronics GmbH als Teil der paneuropäischen Eurodis Group.

1991-1993

Rückzug aus dem Systemgeschäft, Umbenennung in Moor Electronic GmbH.

1988

Verschmelzung mit der Firma O. Lachner (ein lokaler Nischendistributor) und Umbenennung in Moor Lackner GmbH.

1980-1988

Start des zusätzlichen Systemgeschäfts, Übersiedlung in das eigene Bürogebäude in Wien 23, Lamezanstraße 10.

1968

W. Moor GmbH: Gründung als Tochterfirma der Schweizer W. Moor AG, als unabhängiger lokaler Distributor für elektronische Bauelemente.